Direkt zum Inhalt springen

Turnier Sumiswald 02.05.2018

Turnier-Bericht CS-Cup Sumiswald

Am Mittwoch, 2. Mai 2018, fand in Sumiswald der CS-Cup statt. Zum ersten Mal stellte das Oberstufenzentrum Wiedlisbach ein Mädchen-Team. Die Mädchen haben die Anreise und die Trikots selber organisiert. Die Aufstellung wurde abgemacht und an einem Mittwochnachmittag gemeinsam trainiert. Die Motivation war gross und die Vorfreude noch grösser.

Nach einem kurzen Picknick in Wiedlisbach fuhren wir um 12.15 Uhr mit einem 10-köpfigen Team und zwei Begleitpersonen Richtung Sumiswald. Die Stimmung in den Autos war ausgelassen – beste Voraussetzung für ein erfolgreiches Turnier.

Gleich nach der Ankunft machte sich jedoch Verunsicherung breit. Fast alle Teams waren mit Fussballschuhen und teils sogar personalisierten Leibchen ausgerüstet. Ich wurde sogar gefragt: „Chöi mir no e Rückzug mache?“. Natürlich war die Antwort negativ und so wurden die Trikots angezogen und die Teamleaderin übernahm das Aufwärmen.

Das Team des OZWs startete mit einem 2:0 Sieg gegen das Nachbardorf Wangen a. A ins Turnier. Die Euphorie war gross, auch dank der hervorragenden Torhüterin, welche einen Penalty hielt. Bereits im nächsten Spiel folgte jedoch ein Dämpfer: Unsere Mannschaft unterlag dem Team aus Kleindietwil, dem späteren Turniersieger, mit 0:3.

Die Mädchen steckten diese Niederlage jedoch schnell weg. In den folgenden vier Spielen erzielten sie einen Sieg und drei Unentschieden. Bei mindestens einem davon wäre ein Sieg durchaus möglich gewesen.

Die meisten Spiele waren sehr fair. Kam es trotzdem zu einem Zusammenstoss, entschuldigte man sich sofort. Nur in einem Spiel ging es sehr emotional zu und her. Die gegnerische Mannschaft versuchte, unsere Spielmacherin aus dem Spiel zu nehmen, was ihnen kurz vor Schluss mit einer üblen Grätsche gegen das Schienbein auch gelang. Trotz des Sieges war die Wut der Mädchen verständlich. Zum Glück konnte die angegriffene Spielerin bereits Mitte des nächsten Spiels wieder mitmachen.

Schon vor dem letzten Spiel gegen Lotzwil war klar, dass der Turniersieg nicht mehr zu holen war. Trotzdem gaben die Mädchen nochmals alles und gewannen ihr letztes Spiel mit 2:0.

Am Ende lag unser Team punktgleich mit zwei anderen auf dem zweiten Platz. Eines konnten wir dank der gewonnenen Direktbegegnung hinter uns lassen. Beim anderen Team musste das Torverhältnis entscheiden: Ganz knapp mit 2 Toren Unterschied zogen wir den Kürzeren und mussten uns mit dem dritten Platz begnügen. So verpassten wir leider die Qualifikation für den kantonalen Finaltag in Bern.

Obwohl etwas Enttäuschung mitschwang, waren wir sehr zufrieden mit der Leistung. Im Vorfeld hätten wir ein solch gutes Abschneiden nie erwartet. Eines war schnell klar: Wir kommen nächstes Jahr wieder!

Liebe Mädchen, das habt ihr super gemacht! Ich bin stolz auf euch.

Katharina Obi-Furer